Die kleine aber romantische Stadt Nin liegt im Norden der Region Dalmatien, circa 15 km von Zadar entfernt. In den letzten Jahren wurde auch hier viel gebaut und neu gestaltet. Viele Feriensiedlungen sind auf dem Festland entstanden. Die historische Altstadt von Nin liegt aber auf einer kleinen Insel vor der Stadt und ist über 2 Brücken zugänglich.

Lage

 

Historie

Nin ist eines der ältesten Orte der Adriaregion, Historie geht bis auf den Stamm der Liburner im 9. Jh. v. Chr. zurück. Als die Römer über Dalmatia herrschten, war die Stadt unter dem Namen Aenona bekannt. Die Römer ließen unter anderem ein Forum, ein Amphitheater sowie einen Tempel erbauen, der damals der größte von Dalmatia war. Heute zeugt nur noch eine Ruine von dem monumentalen Bauwerk.

Im 7. Jahrhundert stürmten Slawen und Awaren gemeinsam die Stadt, was die völlige Zerstörung Nins zur Folge hatte. Im Zuge des Neuaufbaus durch die Kroaten wurde Nin ein kulturelles Zentrum Kroatiens. Dort fanden Krönungszeremonien kroatischer Herrscher statt. 1570 wurde das inzwischen an Venedig verlorene Nin durch die Serenissima teilweise zerstört. Dadurch verlor Nin sehr an Bedeutung, worüber auch der Wiederaufbau im 18. und 19. Jahrhundert nicht hinweghelfen konnte.

 

Königinnenstrand - Kraljicina Plaza

oder auch die Lagune von Nin genannt, eines der größten und schönsten Sandstrände an der Adriaküste

 

 

 

Seite in Bearbeitung!